Informationen anfordern

» mehr   

Newsletter bestellen

» mehr   

Kulturring im Überblick

» mehr   

A-cappella in Haan. Kammerchor Elberfeld.

Juni 29

In seinem Sommerkonzert in Haan widmet sich der Kammerchor Elberfeld der fünfstimmigen A-cappella-Musik aus unterschiedlichen Epochen. Mit Werken von  J. S. Bach, Heinrich Schütz, Giuseppe Verdi u.a.

„5x5“ - Eine Hommage an die Fünfstimmigkeit. Die Fünfstimmigkeit erlebt ihre Hochzeit im späten 16. Jahrhundert. Sie gilt in dieser Zeit als Idealbesetzung. In der frühen Barockzeit verliert die Form langsam an Bedeutung. Vierstimmiger Gesang setzt sich durch und wird zur Standardbesetzung. Doch immer wieder werden großartige Werke oder einzelne Sätze in diesem 'alten' Stil komponiert. In der Klassik und Romantik wird es dort fünfstimmig, wo die Musik einen ernsten, sakralen Charakter erhalten soll. Auch in zahlreichen motettenartigen Chorstücken hat sich die Fünfstimmigkeit durch die Jahrhunderte bis heute erhalten.

Aus der Vielfalt der Kompositionen hat das Ensemble unter Leitung von Georg Leisse fünf sehr unterschiedliche, anspruchsvolle Werke ausgewählt: den Psalm 116 "Das ist mir lieb" von Heinrich Schütz (1585-1672), die Motette "Jesu meine Freude" von Johann Sebastian Bach (1685-1750), "O padre nostro" von Giuseppe Verdi (1813-1901), den Psalm 126 "Wenn der Herr die Gefangenen Zions" des eher unbekannten Komponisten Carl Martin Reinthaler (1822-1896) sowie "Hymn to St Cecilia" von Benjamin Britten (1913-1976).

Ausführende: Kammerchor Elberfeld
Sopran: Sofia Luz-Held
Leitung: Georg Leisse

Das Konzertprogramm wird unterstützt durch die Nettelbeck-Stiftung.

Samstag, 29. Juni, 19 Uhr, St. Chrysanthus und Daria, Königstraße 8, Haan.
Eintritt kostenlos. Um Spende wird gebeten.

A-cappella in Haan. Kammerchor Elberfeld.